Banner-Electricity

ELEKTRONIK & ENERGIE

 

Arbeiter in der Elektrizitäts- und Energiewirtschaft sind dem Risiko ausgesetzt, Lichtbogenblitzen auszusetzen, die auftreten können, wenn ein Kurzschluss, ein Schaltfehler, ein Bedienerfehler oder ein Geräteausfall vorliegen. Lichtbögen können Arbeiter sehr hohen Energieniveaus aussetzen und führen häufig zu schweren Verbrennungen und Hand- / Augenverletzungen. Das Tragen der falschen Arbeitskleidung kann Verletzungen verschlimmern. Daher ist es wichtig, die richtige Schutzkleidung zu wählen, die in jeder Schicht Lichtbogenschutz bietet. Ebenso wichtig ist es, Handschuhe und Gesichtsschutz zu wählen, die zum Schutz vor Lichtbögen zertifiziert sind.


RISIKOBEWERTUNG

  • Lichtbogen
    • Spritzer von geschmolzenem Metall
    • Strahlungshitze
    • Konvektionshitze
    • Elektrischer Schlag
    • Schockwellen
    • Hoher Geräuschpegel
    • Optische Strahlung
    • Giftgas
  • Flammen und Hitze
  • Verkehrsunfälle (Arbeiten im Außenbereich)

RISIKOBEWERTUNG

Für die Arbeit als Elektriker benötigen Sie Kleidungsstücke, die gemäß IEC 61482-2 / EN 61482-2 in Kombination mit EN ISO 11612 zertifiziert sind, da eine Lichtbogengefahr besteht. Elektriker, die Arbeiten im Außenbereich ausführen, erfordern eine hochsichtbare Warnschutzkleidung (EN ISO 20471).

 

Ein Lichtbogenunfall birgt viele verschiedene Risiken und stellt mehrere hohe Anforderungen an die Schutzkleidung. Mit dem richtigen Design lassen sich diese Risiken jedoch minimieren. Wir empfehlen, dass die Außenschicht Schutzkleidungskategorie 2 entspricht und einen ARC RATING (ATPV oder EBT-Wert nach NFPA 70E) über 8 cal/cm² aufweist.

 

Das Sortiment Switch ist für Arbeiten ausgelegt, bei der eine Gefahr durch Störlichtlichtbogen mit sehr hohem Energiepegel besteht. Zum Beispiel in Schaltanlagen oder beim Abschalten der Stromversorgung und Inbetriebnahme elektrischer Systeme. Das Switch-Sortiment ist für 40 cal/cm², PPE4 zugelassen.

 

Bei allen unseren Kleidungsstücken mit Lichtbogenschutz ist auf dem FR-Etikett auf der Außenseite der ARC RATING-Wert angegeben, damit Sie problemlos den richtigen Schutzgrad auswählen können. In der überarbeiteten Norm EN 61482-2, wird der ELIM als Arc-Rating-Wert (Lichtbogen-Bewertung) verwendet. Als zusätzliche Information kann der ATPV/EBT-Wert ebenfalls angegeben werden und bezieht sich auf den RisikoBeurteilungsstandard NFPA 70E. Alle neuen Produkte werden gemäß EN 61482-2 getestet und sind sowohl mit dem ELIM- als auch dem ATPV/EBT-Wert gekennzeichnet. Während einer Übergangsphase wird Tranemo gemäß IEC 61482-2 zertifizierte Lagerware aktualisieren. Daher können Kleidungsstücke unterschiedliche Markierungen haben.